Donnerstag, 3. August 2017

Kündigungen und ein paar Ausblicke

Nun ist es offiziell: Die schriftliche Kündigung unseres Mietvertrages ist eingetroffen, der Termin steht also am 30.06.2018 fest. Eine Verlängerung ist ausgeschlossen. 
Hoffnungsvoll denken wir an ein kleines Zitat, das uns vor Augen führt, dass Veränderung nicht nur Verluste, sondern auch neue Möglichkeiten bringt, und dass man kein Profi sein muss, um etwas Großes zu erschaffen.

"Habe keine Angst etwas Neues in deinem Leben auszuprobieren. Denke einfach daran, dass Amateure die Arche erbaut haben und Profis die Titanic." (Unbekannt)

Neben unserem drohenden Abschied von unserem Haus mit Garten in knapp einem Jahr gibt es zufällig einen weiteren Abschied, der vielen Alleinerziehenden eine Orientierungshilfe nimmt.

Dr. Alexandra Widmer, Psychotherapeutin und Ärztin, die einerseits wichtige Kompetenzen und eine entsprechende Autorität mitbringt, andererseits selbst Alleinerziehende war, hat Alleinerziehenden eine Stimme und eine Plattform gegeben. Dafür hat sie erst kürzlich den Emotion Award verliehen bekommen. Ein kurzes Interview dazu gibt sie hier (Video). 

Leider folgte vor wenigen Tagen ihr Abschied. Zukunft ungewiss. Alexandra Widmer verabschiedet sich aus beruflichen und privaten Gründen. Verständlich und dennoch mehr als schade. Ihr Weggang schockierte entsprechend nicht nur ihre zahlreichen Leser/innen, sondern auch andere Autorinnen, z.B. Carola Fuchs, die ihren Schritt sehr gut nachvollziehen konnten. Auch Dr. Christine Finke, die als "Frau der Stunde" ebenfalls unter den Finalistinnen des Emotion-Awards war, hadert mit sich:

Hoffnung bringen Stimmen, die nun nach Fördermöglichkeiten für Alleinerziehende rufen. Es muss Unterstützungsmöglichkeiten geben für derartige Arbeit, für Vereine, Blogs, Foren, Gruppen, Selbsthilfegruppen und Alleinerziehende, die sich politisch engagieren.

Auch wir als Alleinerziehendenverein wissen um die Bedeutung von Unterstützung. Besonders jetzt für den Umzug werden wir auf Hilfen angewiesen sein. Jedes Mitglied kann freiwillig einen höheren als den vorgegebenen Mitgliedsbeitrag leisten und wird darüber eine entsprechende Quittung erhalten.

Ich hoffe, dass es bald eine Crowdfunding-Aktion geben wird oder andere Möglichkeiten entstehen. Der VAMV NRW bietet aktuell Informationen dazu, wie man sich vernetzen kann. Stiftungen kann man über diese Plattform suchen.



Veranstaltungen im Dezember

Liebe S.O.f.A.-Besucher! Das Jahr geht zuneige und wir haben noch etwas in petto! Wir haben tatsächlich noch ein paar letzte Termine für e...